Hallo und herzlich Willkommen in meinem heutigen Blog-Beitrag. Nachdem wir in der letzten Woche die Expertise des Coaching-Papstes Andreas Baulig auf den Prüfstand gestellt haben („Andreas Baulig – Meine Reaktion auf Immobilien Video“), schauen wir uns heute einmal gemeinsam den schnellsten Weg hin zur finanziellen Freiheit an. Wie sieht der Weg aus, der dir schnellstmöglich die finanzielle Freiheit bringen kann? Hierfür werde ich euch anhand des Cashflow Quadranten die einzelnen Phasen auf dem Weg hin zu wahrem Wohlstand vorstellen. Wie immer gilt, falls du dir lieber das Youtube-Video anschauen möchtest, dann findest du dieses hier:




Finanzielle Freiheit – Phase 1: Employee


90% der Menschen, die sich dieses Video gerade anschauen, befinden sich sehr wahrscheinlich genau in dieser Phase. Sie tauschen ihre Zeit gegen Geld. In dieser Phase müsst ihr euch über eines im Klaren sein: Sowohl eure Zeit als auch euer Einkommen sind begrenzte Ressourcen. Ihr habt davon nicht unendlich viele Kapazität und ihr habt schon gar nicht die Möglichkeit, diese beiden Ressourcen zu skalieren. Ihr könnt in dieser Phase noch so viele Stunden arbeiten, ihr werdet immer nur das bekommen, was jemand anderer bereit ist für eure Zeit zu bezahlen. Unserer Zeit und unserem Einkommen sind also in diesem Szenario natürliche Grenzen gesetzt und wir müssen es irgendwie hinbekommen, diese Grenzen aufzuheben.

Das aller Wichtigste, um in dieser Phase voranzukommen: Löst euch von dem Gedanken Zeit gegen Geld zu tauschen! Und wenn ihr das geschafft habt, kommt ihrzur Phase 2:



Phase 2: Self-employed


Wir werden für Ergebnisse bezahlt. Hierdurch können wir es schaffen, für die gleiche Zeit an Arbeit wesentlich mehr Einkommen zu erzielen. Das ist auch genau der Grund, warum es manche Menschen schaffen, in der gleichen Zeit deutlich mehr zu verdienen, als andere Menschen. Sie haben einen Weg gefunden, Ergebnisse zu produzieren für die jemand anderer bereit ist Geld auszugeben. Dies bringt einen riesigen Vorteil mit sich: Es ist völlig egal, wie viel Zeit wir reinstecken, so lange wir ein bestimmtes Ergebniss erzielen. Automatisch versuchen wir, diese Ergebnisse in kürzerer Zeit zu erzielen. Wir beginnen hier intelligenter und effizienter zu arbeiten und nicht unbedingt härter.


Lass mich dir das Ganze an einem kleinen Beispiel verdeutlichen: Sagen wir du bist selbständig, du bist z. B. Immobilienmakler.


Finanzielle Freiheit
Aerial view of of a residential neighborhood in Hawthorne, in Los Angeles, CA

Es spielt überhaupt keine Rolle, wie viel Zeit du reinsteckst, um eine Immobilie zu verkaufen. Du wirst dafür bezahlt, dass du sie verkaufst, dass du also das Ergebnis Verkauf erzielst. Das führt automatisch dazu, dass du anfängst dich auf die Dinge zu konzentrieren, die dir Einkommen bringen, also auf die Akquise und auf den Verkauf der Immobilie. Aber egal, wie intelligent du arbeitest, irgendwann stößt du auch in dieser Phase auf ein Plateau, über das du nicht hinauskommst und genau an dieser Stelle, kommen wir nun in die nächste Phase.



Finanzielle Freiheit – Phase 3: Business Owner


Wenn du mich auch nur nach einer Sache fragst, die Menschen vor allem auch im heutigen Zeitalter des Internets reich macht, dann ist es, dass sie einen Schlüssel gefunden haben, ihre Ergebnisse zu hebeln und dadurch zu multiplizieren bzw. zu skalieren. Um deine Ergebnisse zu multiplizieren stellst du hier in dieser Phase Mitarbeiter ein, welche diese Ergebnisse wiederum für dich erzielen.


Kommen wir kurz wieder zurück zum Beispiel des Immobilienmaklers: Statt selbst immer mehr Zeit aufzuwenden, Immobilien zu akquirieren und am Ende zu verkaufen, denn genau das ist das Ergebnis, für das du ja bezahlt wirst, stellst du nun Mitarbeiter ein, die genau diese Ergebnisse für dich produzieren. Wenn du diese Phase irgendwann erfolgreich meisterst, und dein Einkommen signifikant erhöhst, beginnst du irgendwann dir Gedanken darüber zu machen, wie du dieses Einkommen nun ideal für dich arbeiten lässt und kommst damit in die Phase 4:



Phase 4: Investor


Im I-Quadranten fangen wir nun an unser zuvor durch unsere Ergebnisse erzieltes Einkommen zu investieren. Dieses investierte Geld zu hebeln, ist in meinen Augen die höchste Form des Hebelns. Und dieser Hebel ist genau der Grund, warum euch Immobilien viel eher reich machen werden, als bspw. Aktien. Ihr habt es mit Immobilien deutlich einfach Fremdkapital zu hebeln. Gleichzeitig haben wir im I-Quadranten auch am einfachsten „Passives Einkommen“ zu generieren. Eine Immobilie bspw. ist von ihrer Art schon passiv. Sie steht einfach nur rum und generiert euch Mieteinnahmen.


Und wenn ihr nun jede einzelne Phase durchlauft, und irgendwann im I-Quadranten seid und hier im großen Stil Geld hebelt, dann seid ihr mit hoher Wahrscheinlichkeit extrem vermögend, das kann ich euch versprechen. Bei einigen dauert dieser Weg wenige Jahre, bei anderen einige Jahrzehnte und wieder andere werden es leider niemals schaffen. Aber was auch immer passiert, der Weg ist extrem spannend, das könnt ihr mir glauben.


Kommen wir nun zum Ende dieses Beitrags. Ich danke euch dafür, dass ihr euch die Zeit genommen habt, um meinen Beitrag zu lesen und hoffe, dass ihr für euch etwas daraus mitnehmen konntet.


Euer Adem


PS: Falls du dir noch nicht sicher bist, wie du das Thema „Finanzielle Freiheit“ für dich definieren sollst, kann ich dir einen spannenden Beitrag von Robert Kiyosaki empfehlen: „Define Financial Freedom“

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here